medipinio-Studie zu Ärzte-Fortbildungen

medipinio-Studie zu Ärzte-Fortbildungen

medipinio-Studie zu Ärzte-Fortbildungen

Auszüge aus der Studie

Im November 2017 wurde die erste Studie mit dem medipinio-Panel, bestehend aus verifizierten Ärzten aus ganz Deutschland, durchgeführt.

Das Thema der Befragung waren Ärzte-Fortbildungen. Hier finden Sie einige interessante Auszüge aus der Studie.

 

Die befragten Ärzte haben in den letzten 5 Jahren vor allem an QualitätsZirkeln (89%), nationalen Kongressen (84%) und Online CME (73%) teilgenommen.

98% der Befragten haben bereits pharma-gesponserte Fortbildungen besucht, 85% zudem Fortbildungen der Landesärztekammer. Mehr als die Hälfte der Befragten haben auch bereits selbst Fortbildungen finanziert und sogar organisiert.

Näheres zur Studie

Die Befragung fand vom 09. bis 26. November 2017 statt.
Insgesamt haben 183 Ärzte aus ganz Deutschland teilgenommen.
Die Befragten sind im Alter von 27 bis 75 Jahren, das Durchschnittsalter beträgt 52 Jahre.
Unter den Befragten sind 67 Frauen und 110 Männer.

Wohnortnähe und gute Erreichbarkeit sind nicht nur für viele wichtig, sondern werden auch am häufigsten als das wichtigste Kriterium genannt.

Als zeitlicher Rahmen bei Präsenzveranstaltungen werden mehrheitlich Abendveranstaltungen (max. 4h) bevorzugt.

This is a boxed content block. Click the edit button to edit this text.

Die Bereitschaft, selbst für die Fortbildungen zu zahlen, ist bei Kongressen (national 78% und international 59%) am größten.

Fazit

  • Die befragten Ärzte haben in den letzten 5 Jahren vor allem an QualitätsZirkeln (89%), nationalen Kongressen (84%) und Online CME (73%) teilgenommen.
  • 98% der Befragten haben bereits pharma-gesponserte Fortbildungen besucht, 85% zudem Fortbildungen der Landesärztekammer. Mehr als die Hälfte der Befragten haben auch bereits selbst Fortbildungen finanziert und sogar organisiert.
  • Für eine Mehrheit der Befragten wichtig sind die Aspekte gute Erreichbarkeit des Veranstaltungsortes (86%), Zeit zum kollegialen Austausch (69%), Wohnortnähe (66%), viele CME-Punkte (57%) und die Attraktivität des Veranstaltungsortes (51%). Mit einem Top2-Wert von 48% als am wenigsten wichtig eingestuft wird die Finanzierung durch einen Sponsor (z.B. Pharma). (Top2-Werte in Klammern)
  • 72% der Befragten wären Sie dazu bereit, selbst für eine Fortbildung zu zahlen. Die Bereitschaft, selbst für die Fortbildungen zu zahlen, ist bei Kongressen (national 78% und international 59%) am größten.
  • Außerdem wird deutlich: Gute Referenten sind für die Teilnahme entscheidend.